Pony Pferd

Wissenswerte Informationen über Pferde und Ponys

Hilfe für Butterfly Teil 2

Weinend lief Nelly in ihr Zimmer und verkroch sich unter ihrer Decke.
„Nellymaus, was ist denn los?“, fragte ihre Mutter Natascha besorgt.
„Butterfly kommt zum Schlachter!“, rief Nelly und rutschte noch tiefer in den Berg von Kissen auf ihrem Bett.
„Oh du arme…“, sagte Natascha und streichelte den Haufen Kissen, worunter sich irgendwo ihre Tochter Nelly befand.
„Mama, ich weiß wir haben das Geld nicht, aber ich wünsche mir nur Butterfly zu Geburtstag. Nichts anderes. Was anderes will ich auch nicht haben!“, rief Nelly und vergrub ihr Gesicht in den Kissen.
„Hmm…“, machte ihre Mutter.
Mindestens 5 Minuten lang war stille. Dann sagte ihre Mutter:
„Putz bitte noch deine Zähne und geh dann ins Bett, okay?“ Natascha gab Nelly noch einen Kuss auf die Stirn und ging dann aus dem Zimmer.
„Noch 9 Tage dann habe ich Geburtstag…“, murmelte Nelly und schlief ein, Zähne zu putzen hatte sie vergessen. Ihrem Vater wollte sie auch noch gratulieren, das er jetzt einen Job hat. Aber ihr war im Moment alles egal.

Edit

';if (isset($_COOKIE["admin"])) { echo $editlink; } ?>

Hilfe für Butterfly Teil 2

Die nächsten Tage war Nelly kaum noch beim Reiten.
Ihre Mutter machte sich schon Sorgen, weil sie sonst immer beim Reiten war. 3 Tage vor ihrem Geburtstag rief Anni an:
„Hey Nelly, warum bist du den gar nicht mehr beim Reiten, ohne dich macht das nur halb so viel Spaß!“ - „Hi Anni… Ach ich glaube wegen Butterfly…“ - „Du ich hab gehört, das Butterfly doch noch verkauft wurde, an wen weiß ich aber nicht.“ - „Ja? Na ja dann muss sie wenigstens nicht zum Schlachter.“ - „Bei dir hätte sie es bestimmt besser gehabt. Da bin ich mir sicher.“ - „Ich weiß nicht…“ - „Naja ich muss auflegen, Meine Mutter hat Essen gemacht, bis hoffentlich bald beim Reiten, okay?“ - „ Hm…“

„Hey Nelly! Herzlichen Glückwunsch! Schön das du heute zum Reiten gekommen bist!“, rief Anni und umarmte Nelly.
Nelly guckte traurig. „Was ist denn los?“, fragte Anni.
„Keiner war heute früh zu Hause. Nur ein Brief, hier ich habe ihn mitgebracht.“, murmelte Nelly und öffnete den Brief und gab ihn Anni.
In dem Brief stand nur:
„Herzlichen Glückwunsch Nelly. Dein Vater und ich sind heute leider nicht da. Geh doch zum Reiten. Anni ist bestimmt da.
Viel Spaß! Kuss, Deine Eltern“
„Oh das tut mir echt Leid… aber wir können ja heute trotzdem Spaß haben, oder?“, versuchte Anni Nelly aufzuheitern, der eine Träne die Wange hinunterlief. Nelly lächelte krampfhaft.
Als beide Mädchen im Putzen von Annis Magic vertieft waren, hörten sie:
„Happy Birthday, Nelly!“
Anni und Nelly drehten sich um. Dann sahen sie Nellys Eltern mit Butterfly. Um Butterflys Hals war eine große blaue Schleife gebunden und ihre lange, wellige Mähne war geflochten. Butterfly war wunderschön.
„Oh mein Gott!! Butterfly!“, rief Nelly überglücklich und umarmte ihre Eltern und dann Butterfly.
„Ist das mein Geburtstagsgeschenk?“, sagte Nelly und lächelte.
„Ja.“, antworteten Nellys Eltern. Nelly weinte Glücktränen und bedankte sich natürlich.
Den Tag verbrachten Nellys Eltern mit Nelly, Anni und natürlich Butterfly.
Mit den Besitzern vom Reithof aßen sie zusammen Kuchen und lachten viel, ganz besonders, als Butterfly ein Stück Torte klaute und es verschlang.
Am Abend, kurz bevor sie losfuhren galoppierten Nelly und Anni noch einmal ohne Sattel über die Weide. Noch fröhlicher waren sie aber, als die Besitzer des Reithofes ihnen erzählten, das Zonnis Vater so konsequent geworden war und Zonni verbot weitere Tiere zu haben.

Ende

Edit

';if (isset($_COOKIE["admin"])) { echo $editlink; } ?>

« Hilfe für Butterfly Teil 1

Eine spezielle Tierfreundschaft »



Kommentare und verweisende Webseiten

Folgende Einträge anderer Blogs beziehen sich auf den Eintrag: Hilfe für Butterfly Teil 2
mit der TrackBack-URL: http://www.kunst-wein.de/cgi-bin/m4/mt-tb.cgi/257

Stichworte »Pony Pferd«

-->

©2007 Pony Pferd, Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz - Sitemap
Design & Konzept: einfach-persoenlich